Fyrslayers - Goldrunenvater auf Magmadroth

  • Führe deine Fyrslayer-Armee mit einem mächtigen Helden auf einem flammenspeienden Koloss
  • Inspiriere deine Krieger als Herr der Loge
  • Drei Helden in einem Bausatz - enthält auch einen Goldrunensohn zu Fuß und einen Goldrunenwerker zu Fuß
70,00 €
inkl. 19% USt. , zzgl. Versand (Standard)
Alter Preis: 87,50 €
  • Knapper Lagerbestand
  • Lieferzeit: 1 - 3 Werktage (Ausland)
Stk
Beschreibung

Goldrunenväter rufen in jenen, die sie befehligen, bewundernde Verehrung aus, denn sie sind furchtlose und mächtige Kriegsherren, die an der Spitze jeder Fyrslayer-Loge stehen. Ein Runenvater, der auf einem flammenspeienden Magmadroth reitet, donnert in die Schlacht und hackt seine Feinde mit seiner langen Schlüsselgroßaxt nieder, während sein Reittier Feinde im Dutzend mit sengenden Klauen und loderndem Maul zerfetzt.

Aus diesem mehrteiligen Kunststoffbausatz kannst du einen Goldrunenvater auf Magmadroth bauen, der in einem beeindruckenden Schornsteinsattel sitzt und mit einem verzierten Helm geschmückt und mit einer Schlüsselgroßaxt und Fyrstahl-Wurfäxten bewaffnet ist. Der beeindruckende Magmadroth kommt mit drei Kamm-Optionen und einer gewaltigen Anzahl an zusätzlichen Teilen – Pfeifen, Axtbündel, ein Trinkhorn und Bündel von Ahnenschmuck –, die ideal sind, um ein wahrhaft einzigartiges Monster mit feurigen Schuppen zu bauen. Dieser Bausatz kann alternativ als Goldrunensohn auf Magmadroth oder Goldrunenwerker auf Magmadroth gebaut werden.

Mit den zusätzlichen Teilen in diesem Bausatz kannst du auch einen Goldrunensohn zu Fuß und einen Goldrunenwerker zu Fuß bauen.

Dieser Bausatz besteht aus 95 Kunststoffteilen und wird mit einem großen Citadel-Ovalbase (120 mm) sowie 2x Citadel-Rundbases (32 mm) geliefert. Diese Miniaturen sind unbemalt und müssen zusammengebaut werden – wir empfehlen die Verwendung von Citadel-Kunststoffkleber und Citadel-Farben.

Zustand: Originalverpackt / Neu
Material: Plastik
Age of Sigmar Armee: Fyreslayers
Artikelgewicht: 0,46 kg
Kunden kauften dazu folgende Artikel: